Titelkampf (NWZ vom16.3.2018)

Talent hat den Bogen raus

War stolz über ihre erste Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften: Lena Beier vom SV Hahn. Bild: Privat

Titelkampf Talent hat den Bogen raus
Hahn: Eine tolle Entwicklung hat Bogenschützin Lena Beier vom SV Hahn durchgemacht. Die 16-Jährige schaffte es bereits nach zweieinhalb Jahren im Training zur Deutschen Meisterschaft in der Halle und erreichte dort den 26. Platz. In Solingen ging das Talent erstmals bei den höchsten deutschen Titelkämpfen mit dem Recurvebogen in der weiblichen Jugendklasse an den Start. Dort erreichte sie 501 Ringe. Den Titel sicherte sich Elisabeth Gaspert von der Bogenabteilung Triensbach mit 566 Ringen.
Nach einem nicht ganz glücklichen Start fiel die Ammerländerin bis auf den 31. Platz zurück. In der zweiten Runde fand Beier aber zu ihrem Rhythmus zurück und arbeitete sich bis auf Platz 26 vor. „Das ist eine tolle Leistung“, freute sich auch Jugendsportleitung Anke Abken. Derzeit gehören zehn Kinder und Jugendliche zur Trainingsgruppe beim SV Hahn. Die ersten Schützen haben bereits Erfolge auf ihren Turnieren erreicht. Bis zur Landes- und sogar Deutschen Meisterschaft reichte es aber bisher nur für Beier.
Dass sie sich nach nur zweieinhalb Jahren Training bereits für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren würde, hatte die junge Schützin nicht geahnt. Im Sommer 2017 hatte Beier ihre ersten Turniererfahrungen gesammelt und war dort direkt aufgefallen. „Lena hat durch ihre gute Konzentrationsfähigkeit und ihren gleichmäßigen Schießstil eine hohe Konstanz aufgebaut“, lobt Abken das Talent.
Mit 355 Ringen wurde sie Kreismeisterin. Nach einem Wechsel auf einen Linksbogen gab es die nächste Steigerung. Mit 487 Ringen wurde die Ammerländerin zweite beim Bezirksentscheid. Auch bei den Landesmeisterschaften konnte sich Beier noch einmal steigern und mit 527 Ringen die Norm für die Deutsche Meisterschaften erreichen.
Die Schützin selbst ist sehr zufrieden mit ihrer neuen Sportart: „Mir gefällt am Bogenschießen, dass ich entspannen kann und ich mich auf eine Sache konzentrieren kann“, sagt Beier. Auch das Training in der Jugendgruppe mache ihr großen Spaß: „Es gibt keinen Druck. Wir trainieren sehr viele Dinge spielerisch.“ Die nötige Ausdauer für das Bogenschießen holt sich die 16-Jährige beim Reiten. Das sei gut für Ausdauer, Kraft und Konzentration, sagt Beier.

Ende der Wintersaison 2017/18

Lena Beier hat die Quali zur DM
Am 03/04. März 2018 war es soweit. Die Deutschen Meisterschaften im Bogensport fanden statt und Lena Beier war dabei.
Ort der Veranstaltung war die Klingenhalle in Solingen, Nordrhein-Westfalen.
Lena reiste mit einer kleinen Abordnung der Bogensparte Hahn an. (Vielen Dank noch einmal an Heino, dass er sich bereit erklärt hatte zu fahren.)
Freitagabend waren wir bereits vorort und in einer ortsnahen JH untergekommen, die Anke im Vorfeld organisiert hatte. (Danke an Anke).
Abends war noch alles in Ordnung. Über Nacht hatte es dann für uns nicht nachvollziehbarerweise geschneit. Als "Flachlandtiroler" über die rutschigen Bergstraßen bis zur Halle zu kommen war der erste Stress des Tages und dann ging es auch gleich los für Lena.
Aufbauen, Bogenkontrolle, Einschießen.
In der ersten Runde war Lena noch nicht ganz auf ihrem Leistungsniveau und schaffte 239 Ringe. Damit war sie auf Platz 31 der 34 jungen Damen der Jugendklasse.
In der zweiten Runde hatte sie sich wieder an ihr derzeitiges Niveau herangearbeitet und mit 262 Ringen abgeschlossen. Damit erreichte sie den Platz 26 mit insgesamt 501 Ringen!
Nach dem Wettkampf schlenderten wir noch einmal die Verkaufsstände der Bogenhändler ab und Lena suchte sich ein Mitbringsel aus, dass sie an ihrem ersten wirklich tollen Erfolg erinnern wird.

Wintersaison 2017/18

3. Platz im ASB RWK Halle 2018
Endkampf in Petersfehn am 18.2.2018
Nach bereits drei vorangegangenen Matches fand heute der 4. und letzte ASB-RWK in Petersfehn statt.
Zusammengezählt wird zum Schluss, heißt es so schön. So war es auch heute.
Für die Bogenschützen des SV Hahn gab es den dritten Platz.
Der Wanderpokal ging in diesem Jahr nach Petersfehn.

1. Platz Petersfehn
2. NTB
3. Hahn
4. Klein Scharrel

Wintersaison 2017/18

Ergebnisse Bogensport Hahn
In dieser Wintersaison starteten einige alte, als auch neue TeilnehmerInnen der Bogenabteilung des SV Hahn.
Allen voran die Jugend. Neueste Ergebnisse:

Landesmeisterschaften Halle 2018 – im Januar in Bersenbrück
Lena Beier: 3. Platz – Jugend weibl., Recurve (527 Ringe)
Jutta Marquard: 9. Platz – Damen, Recurve (502 Ringe)

Mit einem wirklich hervorragenden Ergebnis schloß Lena Beier die LM in Bersenbrück für sich ab. Die Ringzahlen sprechen für sich. Sie schoß sich auf Platz 3 in der Altersgruppe Jugend weiblich, Recurve.
In der vergangenen Sommersaison begann Lena in der Sonderklasse und konnte erste Wettkampferfahrungen sammeln. Diese Wintersaison ist ihr erster Start in den offiziellen Meisterschaften.
Im Training fiel Lena bereits durch ihre Konstanz und Gleichmäßigkeit auf. Die Ergebnisse passten aber nicht zu ihren Bemühungen. Letzendlich hatte eine kurzfristige neue Materialabstimmung für die sichtbare Leistungssteigerung gesorgt. Verantwortlich hierfür war die Jugendbetreuerin Anke Abken. Vielen Dank, Anke!
Wir sind gespannt, wie die Limitzahlen für die DM Halle in Solingen ausfallen. Vielleicht ist sie auch dabei. Das wünschen wir ihr auf jeden Fall und weiterhin viel Erfolg!!
Bild (Anke Abken)

Bezirksmeisterschaften Halle 2018, Dezember 2017 in Wildeshausen
Platzierungen der Jugendabteilung (alle Recurve)
2. Platz Lena Beier, Jugend, weibl. (487 Ringe)
5. Platz Derk Wilken, Schüler B (305 Ringe)
8. Platz Kord Wilken Schüler A (365 Ringe)
10. Platz Lino Wirdemann Schüler A (317 Ringe)

Platzierungen der Erwachsenen
1. Platz Bärbel Bellmann, Masterklasse weibl., Blankbogen (449 Ringe)
3. Platz Jutta Marquard, Damenklasse, Recurve (515 Ringe)

Jugend
Die 2. Meisterschaft der Wintersaison 2018 nahte und die Aufregung stieg. 4 junge Hahner nahmen an der Bezirksmeisterschaft teil. Für alle war es die erste BZM ihrer Laufbahn. Im Großen und Ganzen schafften es alle, ihre Ergebnisse aus der Vorrunde zu halten oder sogar zu steigern. Super!
Herzlichen Glückwunsch dazu und weiterhin alle ins Gold!

Kreismeisterschaft Halle 2018
Ergebnisse Jugend
(alle Recurve)
1. Platz Lena Beier Jugend weibl. (355 Ringe)
1. Platz Derk Wilken Schüler B (283 Ringe)
1. Patz Kort Wilken Schüler A (386 Ringe)
3. Platz Lino Wirdemann Schüler A (349 Ringe)

Platzierungen der Erwachsenen
1. Platz Bärbel Bellmann Master weibl., Blank (441 Ringe)
1. Platz Jutta Marquard Damen (Recurve 532 Ringe)

Die diesjährige Kreismeisterschaft gab einigen Neueinsteigern die Möglichkeit sich erstmals im Wettkampf zu erproben. Die Hahner Jugend ging fast geschlossen die Herausforderung an.
Es gab sehr gute bis gute Platzierungen für die Teilnehmer. Sichtlich erfreut waren die Gewinner über ihre ersten Medaillen.
Herzlichen Glückwunsch und...
weiterhin viel Erfolg!!

Kreisvergleichsschießen des OSB

Kreisvergleichsschießen des OSB - auf dem Stand der "Oldenburger Schützen"
2. Platz für den Kreis Rastede-Wiefelstede
Am 10.9.2017 ab 10 Uhr gab es erstmalig das Jugend-Kreisvergleichsschießens des OSB.
Die Hahner Bogen-Jugend war auch dabei und vertrat in ihrer Sparte den Kreis Rastede/Wiefelstede.
Insgesamt 3 Teilnehmer der Altersgruppe Schüler/Jugend Bogen aus dem Kreis durften starten.
Lena, Derk und Kord vom SV Hahn haben es gewagt.
Die drei haben sich wacker geschlagen; zumal es für zwei der drei gerade einmal das zweite Turnier ihrer Bogenlaufbahn war.
Einzelwertung:"Da ist noch Luft nach oben" würde ich sagen -
insgesamt hat der Kreis Rastede-Wiefelstede aber mit einem hervorragenden 2.Platz abgeschnitten,
zu dem die Bogensparte Hahn ihr Bestes gegeben hat.
Allen anderen jugendlichen Teilnehmer aus dem Kreis ebenfalls einen herzlichen Glückwunsch zu der Leistung!
link: http://www.oldenburger-schuetzenbund.de/fileadmin/ws/jugend/Kreisvergleichsschie%C3%9Fen2017/Ergebnisse2017