Jahreshauptversammlung/Ehrungen

In der NWZ vom 7.02.2012 / kja
Neuer Wettbewerb kommt gut an
Hauptversammlung Schützenverein Hahn zieht Bilanz

Hahn-Lehmden - Eine Vielzahl von Ehrungen hatte der Schützenverein Hahn in der Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle vorzunehmen. Für 25-jährige Mitgliedschaft würdigte Vereinsvorsitzender Axel Wilken Anja Büsselmann-Brumund, Harald Brumund, Heinrich Diers, Sascha von Kampen und Jörg Büßelmann.
Bereits 40 Jahre dabei sind Emma Häse und Hans-Günther Stührenberg. Schützenbruder Horst Schubert empfing seine Auszeichnung für ebenfalls 40-jährige Zugehörigkeit im Deutschen Schützenbund. Für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein wurden Helga Kleemann, Erwin Häse, Rolf Eiting und Horst Ficken geehrt. Wilken würdigte zudem den nicht anwesenden Schützenbruder Heinz Mittwollen für dessen 60-jährige Zugehörigkeit im Verein.






Die Meisterschützenabzeichen überreichte Wilken an Horst Schubert, Horst Ficken, Rolf Eiting und Gerd Büßelmann.
In seinem Bericht über das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres zog der Vorsitzende eine überwiegend positive Bilanz. Das Schützenfest sei zwar erstmalig nur über drei Tage gefeiert worden, die Besucherzahlen blieben aber stabil. Neu war der Timbercontest am Freitagabend, der für gute Stimmung gesorgt habe. Ein solcher Wettbewerb stehe auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm.
Auch bezüglich des Weihnachtsmarktes gab es Veränderungen. Erstmals fand diese Veranstaltung auf dem Schützenplatz statt. Die Organisation sei dennoch in den Händen des Ortsbürgervereins und der Feuerwehr geblieben.
Bezüglich der Investitionen des vergangenen Jahres bedankte sich Wilken für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. So wurde dem Verein durch Zuschüsse ermöglicht, zwei neue Scatt-Schießtrainingsanlagen anzuschaffen. Zudem verlangten die Holzfassade sowie Fenster und Türen nach einem neuen Anstrich.
Wilken freute sich außerdem über ein reges Vereinsleben. Neben den Terminen für den Bundeskönigsball und den Preisskat stehe bereits erstmals seit etlichen Jahren ein mehrtägiger Ausflug an die Mosel auf dem Jahresprogramm. Die neu gestaltete Internetseite des Vereins beinhalte bereits Informationen über den Ablauf der Fahrt.
Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Axel Wilken in seinem Amt bestätigt. Neue Bogensportleiterin ist Jutta Marquard, neuer stellvertretender Bogensportleiter Dietmer Kuhlmann und neuer Jugendsportleiter Kurt Buchbach.

Das Wichtigte und Neueste von der Jahrshauptversammlung 2015!
Erfreuliches konnte der Jugendsportleiter im Bereich Bogen berichten. Die Jugendlichen trainieren sehr engagiert, diszilpliniert und regelmäßig. Daher haben sie bei ihren ersten Meisterschaften auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene sehr gute Platzierungen erreicht.

Der Nachwuchs bei den Gewehrschützen mit dem Lichtpunktgewehr ist ebenfalls sehr erfolgreich. Der Jugensportleiter Horst Ficken konnte berichten, dass Lea Meuschel mit dem Lichtpunktgewehr auf den offenen Landesmeisterschaften im Landesleistungszentrum in Bassum mit 106,0 Ringen den Titel in ihrer Klasse errungen hat.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde über die künftige Gestaltung des Schützenfestes beraten.
Der Vorstand musste berichten, dass trotz der am Samstag gut besuchten Schützenparty, das Schützenfest insgesamt an Zuspruch verloren hat. Der Schützenverein hat in der Vergangenheit versucht das Schützenfest so attraktiv wie möglich zu halten. Trotz des enormen Engagements der Mitglieder, z.B. bei der Music-Kock-Night, dem Timber-Contest oder dem Bullenreiten, ist es auf Dauer nicht gelungen, die Besucherzahlen zu steigern oder zu halten. Am großen Festumzug am Sonntag ist die Beteiligung der Schützen und Spielleute sehr gut. Die Ne-Wi-Treckerfreunde sind seit einigen Jahren mit dabei und im letzten Jahr begleitete sogar die Samba-Tanzgruppe aus Eversten den Umzug. Wenn in der Vergangenheit das Dorf an den Straßen am Spektakel des Umzuges teilnahm, ist das in den letzten Jahren immer weniger geworden, sodass auch auf dem Festplatz weniger Besucher kamen.
Der Vorstand sieht nun die Zeit gekommen das Schützenfest in Hahn grundlegend zu verändern. Das Königsschießen wird wie immer stattfinden. Auch die Schießwoche soll in gewohntem Rahmen stattfinden. In diesem Jahr wird das Schützenfest nur noch am Samstag und Sonntag am 01.und 02. August 2015 gefeiert. Für 2016 wird sich der Festausschuss und Vorstand ein tragfähiges Konzept in einem entsprechend reduziertem Rahmen erarbeiten. Die Versammlung bestätigte das Vorgehen nahezu einstimmig.

Ehrungen Schützenverein Hahn e.V. von 2015!

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen:

1. Vors. Axel Wilken, Ralf Kersting, 2. Vorsitzende Martina Addicks, Fred Janßen, Werner Seghorn, Günter Diers, Gerhard Cordes, Andreas Kuck, Gisela Büsing, 3. Vorsitzender Stefan Deters.

Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung 2015!

25 Jahre Mitgliedschaft:
Fred Janßen, Ralf Kersting
40 Jahre Mitgliedschaft:
Gisela Büsing, Andreas Kuck, Günter Diers
50 Jahre Mitgliedschaft
Werner Seghorn, Gerhard Cordes
Klaus Siefken
nicht anwesend, Siegfried Zange nicht anwesend

Das Interesse in der Bevölkerung an einem Schützenfest hatte spürbar nachgelassen. Der Festwirt hatte daraufhin aus wirtschaftlichen Gründen seine Teilnahme abgesagt.
Anstelle eines Schützenfestes werden in Hahn-Lehmden künftig die „Hahner Schützentage“ gefeiert. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Schützenvereins Hahn am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle.
Die Ideen für eine Neuausrichtung des Königsschießens und des Schützenfestes waren von einer Arbeitsgruppe aus den Reihen des Vereins vorbereitet worden. Bei der Abstimmung wurden sie mit einer Gegenstimme und drei Enthaltungen ohne Diskussion angenommen.
„Wir haben sehr kontrovers in der Arbeitsgruppe diskutiert“, sagte Vorsitzender Axel Wilken. „Es gab viel zu bedenken und abzuwägen, aber ein Schützenfest mit Festplatz, Umzug und Schaustellern wird es nicht geben“, bedauerte er.
Schießwoche zum Start
Die „Hahner Schützentage“ beginnen mit der Schießwoche von Montag bis Freitag, 1. bis 5. August. Das Königsschießen und das „Fest“ finden am Wochenende (6./7. August) statt. Für Freitag, 5. August, ist der Abschluss des Vereinsschießens mit der Siegerehrung der auswärtigen Schützenvereine geplant. Am Sonnabendnachmittag wird der amtierende König abgeholt (in Begleitung des Spielmannszuges). Danach findet das Königsschießen statt.

Der Festabend beginnt um 20 Uhr in der Schützenhalle mit der Siegerehrung der örtlichen Vereine und der Proklamation des neuen Königs. Anschließend sorgt ein Discjockey für Stimmung.

„Zum Festabend am Sonnabend ist auch nach wie vor jedermann herzlich eingeladen“, betonte Wilken. „Auch werden Abordnungen der befreundeten Schützenvereine, die sonst sonntags beim Umzug mit marschiert sind, zum Festabend eingeladen“, unterstrich der Vorsitzende. Der Arbeitsgruppe war es wichtig, dass an diesem Abend die örtlichen Vereine, wie die Feuerwehr, der TuS und der Ortsbürgerverein, mitfeiern.
Am Sonntag findet dann – wie üblich – das Wecken des Königs mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen statt – mit anschließendem Frühstück in der Halle. „Wenn der neue König möchte, kann es bei ihm stattfinden, dann kommt der Bewirtungswagen zum Einsatz“, bot Wilken an. Den Abschluss der „Hahner Schützentage“ bilden dann verschiedene „Ständchen“ des Spielmannszuges.
Eine Neuausrichtung des Schützenfestes war vorrangig notwendig geworden, weil allgemein das Interesse in der Bevölkerung an einem Schützenfest – wie in vielen anderen Orten in der Region auch – sehr nachgelassen hat. Mit entscheidend war aber, dass der Festwirt aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt hatte. „Auch haben sich noch keine Schausteller für eine Teilnahme beworben“, stellte Wilken fest.

Schöne Feier in der Halle
Der Vorsitzende betonte, dass er alle Bürger, die örtlichen Vereine und die befreundeten Schützenvereine trotz der Umstellung „dabei haben möchte“. „Wir werden unsere Halle so herrichten, dass es eine tolle Atmosphäre und ein würdiges Fest mit feinem Programm gibt“, sagte Wilken.

Ehrungen und Wahlen bei den Schützen

Ehrensportleiter
Horst Büsselmann
wurde in der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hahn einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Gerold Sander und Thorsten Kobbe wurden für 25-jährige, Elfriede und Ernst Kirschenmann für 40-jährige und Johann Wiechmann für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Wahlen führten nur zu einer Veränderung. In ihren Ämtern bleiben:
Axel Wilken (1. Vorsitzender),
Horst Ficken (Jugendsportleiter),
Günter Diers (stellvertretender Jugendsportleiter) und
Dieter Kohlwes (1. Beisitzer).
Der Nachfolger von Hella Brumund als Kassenwart wurde Wolfgang Hayen.
Vorsitzender Wilken berichtete über die vielfältigen Aktivitäten im Jahr 2015, und die Sportleiter berichteten über die teilweise sehr beachtlichen Erfolge. Besonders hervorgetan hatte sich Lea Meuschel (10) im Lichtpunktschießen mit einigen ersten Plätzen!

Ehrung beim Schützenverein Hahn (von links): 3. Vorsitzender Stefan Deters, 1. Vorsitzender Axel Wilken, 2. Vorsitzende Martina Addicks und die Jubilare Günter Diers, Ernst Kirchenmann und Johann Wiechmann Bild: Eilert Freese

(In der NWZ 8.2.2016)
Statt Festtrubel nun Schützentage in Hahn. Verein richtet Veranstaltung neu aus –
Umzug und Markttreiben nicht mehr vorgesehen.
(von Eilert Freese)

Gerd Büßelmann

Gerd Büßelmann ist auf der Delegiertentagung des OSB in der Weser-Ems-Halle mit dem Ehrenbrief des Oldenburger Schützenbundes ausgezeichnet worden. Er erhielt die Ehrung für seinen jahrzehntelangen Einsatz für den Schießsport.
Insbesondere im Leistungssport als Trainer, Sportleiter und Wettkampfleiter im Verein und auf Kreis-, Bezirks- und Landesverbandsebene.

Ehrung Delegiertentagung 2016

Ehrung Axel Wilken

Axel Wilken ist am 8.1.2016 mit der goldenen Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes bei der Delegiertentagung des ASB in Spohle ausgezeichnet worden.

Axel Wilken ist seit seiner Jugend dem Schießsport verbunden, war in jungen Jahren Übungsleiter in der Jugendabteilung, 1996 Architekt der neuen Luftgewehrhalle und 2002 Architekt der neuen KK-Halle (100m Schießanlage).
2008 wurde er zum 3. Vorsitzenden gewählt und leitet seit 2009 als 1. Vorsitzender die Geschicke des Vereins.

Sieg bei Endrunde der Frauen Altersklasse

Freuten sich über den Erfolg beim Rundwettkampf: die Schützinnen des SV Hahn und die Einzelsieger. Bild: Verein

(In der NWZ vom 30.03.2016)
Aschhausen Die Luftgewehr-Schützinnen des SV Hahn haben sich beim Endkampf der Rundenwettkämpfe in der Frauen Altersklasse den Titel gesichert. Auf den Schießständen in Aschhausen setzte sich der SV Hahn mit 892 Ringen vor dem Schützenverein Wiefelstede (884 Ringe) durch. Platz drei ging mit 882 Ringen an die Schützinnen aus Delfshausen.
Als beste Einzelschützin wurde Anne Köster vom Titelträger mit einem Ergebnis von 299 Ringen ausgezeichnet. Dahinter reihten sich Doris Büntjen (Schützenverein Delfshausen) und Erika Dittjen (Schützenverein Metjendorf) ein, die beide jeweils 298 Ringe erreichten. Bei der anschließenden Siegerehrung lobte Peter zu Jeddeloh, Vizepräsident des Ammerländer Schützenbundes, die Arbeit der Frauen-Sportleitung um Petra Bruns und Hilke von der Kaus.

Frank Förster ist am Sonntag dem 15. Januar 2017 auf der ASB-Delegiertentagung mit der goldenen Ehrennadel für seine langjährige Tätigkeit ausgezeichnet worden.

Frank Förster ausgezeichnet!

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hahn

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen:

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Horst Ficken, Horst Schubert, Monika Buß-Schubert, Gerd Büßelmann, Rolf Addicks, Anne Köster

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hahn am 03.02.2017.

Hahner Schützentage gut angenommen.

Das letzte Jahr ist erfolgreich verlaufen. Die Sportleiter der einzelnen Sparten konnten sowohl auf Bezirks wie auch auf Landesebene gute Erfolge verzeichnen. An den Deutschen Meisterschaften nahmen wieder Hahner Schützen teil.

Es musste außerplanmäßig eine neue Heizkesselanlage angeschafft werden, da unsere alte Anlage im Herbst den Dienst versagte.

Die erstmals veranstalteten Hahner Schützentage wurden gut angenommen. Das Königsschießen und die anschließende Schützenparty waren sehr gut besucht. Das Programm soll in diesem Jahr noch einmal optimiert werden. Darum wird sich der Festausschuß kümmern.

Wahlen:
Kassenwart Wiederwahl von Magdalene Eiting.

Jugendsportleiter Bogen Neuwahl von Anke Abken.

2. Beisitzer Wiederwahl von Stefan Deters, Kassenprüfer wurde Helmut Kamp.

Ehrungen: 25 Jahre Mitgliedschaft Monika Buß-Schubert

40 Jahre Mitgliedschaft Georg Meyer, Ernst und Edeltraud Kobbe, Eduard Bruhn und Rolf Addicks.

50 Jahre Mitgliedschaft Heiner Eilers

Meisterschützen: Anne Köster, Horst Schubert, Gerd Büßelmann, Horst Ficken

Ehrung

Am 4.3.2017 ist Jutta Marquard auf der Delegiertentagung vom Oldenburger Schützenbund mit der goldenen Nadel des OSB ausgezeichnet worden.
Herzlichen Glückwunsch!

Ehrungen ASB Delegiertentagung

Ralf Kersting füllt seit 2000 in unserem Verein die Funktion des stellvertetenden Sportleiters aus.
Er kümmert sich daneben, insbesondere um die Pflege unserer EDV-Anlage und der elektronischen Schießanlage.
Darüber hinaus betreut er die Stammdatenpflege unserer Mitglieder.
Ralf ist für uns kompetenter Ansprechpartner für alle Themen rund um Computer, Netzwerk, Daten und Co.

Günter Diers ist seit über dreißig Jahren in der Jugendsportleitung unseres Vereins aktiv.
Er hat sich für die schießsportliche Entwicklung ganzer Jugendgenerationen in unserem Verein verdient gemacht.
Günter engagiert sich bei Schießsport-Lehrgängen im Gewehrbereich für Jugendliche auf Kreis- bzw. Bezirksebene.

Ehrungen 2018

Ralf Kersting
Ralf Kersting
Günter Diers
GŁnter Diers

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 09.02.2018, die sehr gut besucht war, berichtet unser Vorsitzender, dass die Hahner Schützentage im vergangenen Jahr gut angenommen wurden und so fortgeführt werden sollen.
In allen Abteilungen wurden gute sportliche Erfolge errungen. Bei der Jugend konnte Lea Meuschel Spitzenplätze auf den Bezirks- und Landesverbandsmeisterschaften erreichen und auch bei den deutschen Meisterschaften in München erfolgreich teilnehmen.
Auch die jugendlichen Bogenschützen feiern unter der Bogenjugendsportleiterin Anke Abken gute Erfolge bei Turnieren und Meisterschaften, Lena Beier konnte sich für die deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden in ihren Ämtern Martina Addicks, 2. Vorsitzende, Kerstin Wilken, stellvertretende Damensportleiterin, Frank Förster, Hauptmann und Jutta Marquardt, bestätigt.
Zur Kassenprüferin wurde Renate Gerdes gewählt, die Wolfgang Heyn ablöst.
Neu gewählt wurde Lena Kohlwes für das Amt der Damensportleiterin. Sie folgt Katja Wilken, die das Amt seit 12 Jahren ausgefüllt hat. Unser Vorsitzender Axel Wilken bedankte sich bei Katja für das große Engagement.

Weiteren Dank spricht Axel Wilken Dirk Buddendieck aus, der nun schon mehrere Jahre unsere Fahne trägt.
Er folgt Uwe Wemken, der die Fahne zuvor über viele Jahre getragen hat.
Für 25 jährige Mitgliedschaft wird Martina Addicks mit der Treuenadel des deutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Jahreshauptversammlung 2018

von links - Axel Wilken, Martina Addicks, Katja Wilken, Lena Kohlwes, Stefan Deters